top of page

Tierfreundliche Internationale | In den Nachrichten

We're grateful to Heart & Soul Animal Animal Sanctuary in Glorieta, New Mexico, USA for the recognition to Animal-Kind International in their Spring 2024 newsletter. In the newsletter, Natalie Owings not only mentions AKI's work in Africa, but highlights the humane education programs of two of our Partner Organizations, Sauvons nos Animaux (Congo) and Twala Trust (Zimbabwe).

A HUGE Thank You to Animals Today Radio, Dr. Lori Kirshner, and Dr. Peter Spiegel for interviewing AKI founder & director, Karen Menczer:

"We begin the [June 4, 2023] show with a delightful romp across the animal kingdom and the animated creatures of renown with Lori and Peter....Peter continues by welcoming Karen Menczer, Founder and Director of Animal-Kind International (AKI).  Karen established this exemplary animal welfare organization in 2007 to serve needy and abused dogs and cats (and now horses) in various countries in Africa. In this discussion, Karen talks about three local groups AKI supports and partners with, Uganda Society for the Protection & Care of Animals, Sauvons nos Animaux-Democratic Republic of Congo, and The Six Freedoms-Ghana. AKI carefully evaluates and then partners with select groups which are lovingly and diligently working to help dogs, cats and horses in Africa."

LISTEN TO ANIMALS TODAY RADIO

Although the entire show is fun and educational, if you'd like to skip to Peter's interview with Karen, it is at minute 21.5. But all their shows are interesting, and very much worth subscribing and listening to. 

We've often used Lakes Animal Friendship Society's beautiful Humane Education material. LAFS, located in Burns Lake, British Columbia, Canada, was recently in the news (July 5, 2023), and they cited their work with Animal-Kind International and the Uganda SPCA. Their coloring books about kindness and caring for animals is now available in Luganda, the most common local language in Uganda: 

READ the ARTICLE HERE

Thanks once again to Donkeys for Africa for including Animal-Kind International in their August/September 2022 newsletter and in their April/May 2022 edition of their newsletter! Among other interesting news, DfA quoted AKI about the importance of partnerships and mentions our Friendly Audit program.

READ the April/May DfA Newsletter

Lesen Sie Animal-Kind International: Arbeiten für das Wachstum des Tierschutzes in Afrika in The Shan Newspaper (Stimmen aus der Welt der Ökospiritualität). Vielen Dank an Rosalba Nattero für die Möglichkeit, diesen Artikel in ihrer geschätzten E-Zeitung zu veröffentlichen. Wenn Sie sich für Tiere interessieren, passiert etwas Aufregendes in Afrika....

WEITERLESEN

Wir danken dem Magazin The Bark für die Veröffentlichung von Dog Rescue in Central Africa: Profile of Founder of the Sauvons nos Animaux sanctuary , Juni 2021, von Karen Menczer. Sauvons nos Animaux ist AKI-Stipendiat 2020. Außerdem sammelten wir 2021 Geld für SnA, um ihre Zwinger wieder aufzubauen und einen Hundezwinger zu reparieren, nachdem Regen und eine Schlammlawine große Schäden am Schutzgebiet angerichtet hatten.

In dem Artikel untersuchen wir, warum manche Menschen Hunde von Natur aus lieben und manche Menschen nicht …

„Eines Tages jagten die Kinder in Paternes Nachbarschaft einen Welpen. Paterne versuchte, sie aufzuhalten. Seine Gefühle gegenüber Hunden waren anders als die der anderen; er war sich nicht sicher, warum, und er war sich nicht sicher, was ihn dazu veranlasste, sich zu wehren seine Freunde an diesem Tag ..."

ARTIKEL LESEN

Lesen Sie den Op Ed im Santa Fe New Mexican darüber, wie sich Covid-19 auf Tierschutzorganisationen in Afrika auswirkt:  „Miley Cyrus, Selena Gomez und Billie Eilish sind nur einige der jungen Prominenten, die während der Coronavirus-Pandemie Hunde und Katzen adoptiert oder gefördert haben. Vergleichen Sie dies mit der Situation für Tierheime und Rettungsorganisationen jenseits unserer Grenzen, insbesondere in Ländern mit niedrigem Einkommen , besonders in Afrika..."

ARTIKEL LESEN

Vielen Dank an Annemarie, Redakteurin von Donkeys for Africa, für den Leitartikel in der Ausgabe vom August 2019: „Animal-Kind International – here for African donkeys“.  

AKI, unsere Partner und Stipendiaten machen weiterhin Schlagzeilen in den Newslettern von Donkeys for Africa! Artikel über Bam Animal Clinics-Uganda und Sibanye Trust-Simbabwe (unsere Stipendiaten 2019) und Ghana SPCA (unser Partner) sind in der Oktoberausgabe 2019 enthalten.

AKI wird erneut im Februar 2020 Donkeys for Africa-Newsletter vorgestellt.

Your Dog , der Newsletter der Cummings School of Veterinary Medicine an der Tufts University, interviewte Karen Menczer (Gründerin und Direktorin von AKI) und fragte: „Behandeln wir unsere Hunde besser als Menschen in anderen Ländern?“ Das Interview ist im Newsletter Januar 2017: 

Article about Animal Kind International in the Tufts Veterinary School magazine.
Article about Animal Kind International in the Tufts Veterinary School magazine.
Article about Animal Kind International in the Tufts Veterinary School magazine.
Article about Animal Kind International in the Tufts Veterinary School magazine.
Radio Pet Lady logo and link to interview with Animal Kind International Karen Menczer interview

Hören Sie sich das Interview von Radio Pet Lady mit Karen Menczer, Gründerin und Direktorin von AKI, an, in dem sie darüber sprechen, wie man auf Reisen um die Welt Gutes für Tiere tun kann. Wenn Sie keine Zeit haben, sich die ganze Stunde anzuhören, gehen Sie zu Minute 22 für das 18-minütige Interview. 

Radio Pet Lady - AKI
00:00 / 00:00

AKI wurde im Albuquerque Journal vom 8. Juli 2016 mit "Fetch!" Abschnitt mit diesem Artikel von Keiko Ohnuma: 
Tierschutz geht weltweit: Frauenprojekt aus New Mexico hilft Tieren überall.   Keiko schreibt über den Besuch der Liberia Animal Welfare & Conservation Society, Morris Darbo, in den USA sowie über die Unterstützung von AKI für seine Partnerorganisationen. 

Voices for Biodiversity logo

AKI wurde in der Publikation „Voices for Biodiversity“ vorgestellt. Debra Denker hat einen schönen Artikel geschrieben,„Animal Kindness Beyond Borders“ (28. April 2016).

Animal-Kind wurde in der Costco Connection vorgestellt! Hör zu,  klicken Sie hier .

The Truth About Cats and Dogs in Costco Connection, about Animal Kind International.
Article in the Bosque Beast Doing a World of Good a World Away about Animal Kind International.

Eine Welt des Guten tun, eine Welt entfernt “,  geschrieben von Barbara Castleman und veröffentlicht im Dezember 2014/Januar 2015  Bosque Beast ist eine interessante und unterhaltsame Lektüre und fasst den Zweck und die Aktivitäten von AKI sehr gut zusammen!

Das Bark-Magazin veröffentlichte in seiner Frühjahrsausgabe 2014 dieses AKI-Gast-Editorial „Act Locally and Globally“.

Rinde Frühjahr 2014
Gastredaktion
Handeln Sie lokal und global
Von Karen Menczer
Laut dem World Giving Index 2013, einer jährlichen Umfrage der Charities Aid Foundation, führten die Vereinigten Staaten 2012 eine Liste von 135 Ländern als die großzügigste Nation der Welt an. Als Direktor von Animal-Kind International (AKI), einer gemeinnützigen Organisation, die 10 (bald 11) bestehende Tierschutzorganisationen in armen Ländern unterstützt, war ich begeistert, diese Statistiken zu lesen. Aber gelten sie auch für den Tierschutz? Haben sich Tierschützer über die Landesgrenzen hinaus bewegt, um Tierschutzbemühungen dort zu unterstützen, wo sie gebraucht werden? Wenn nein, warum nicht?

Vor allem dank sozialer Medien und internationaler Reisen wächst das Interesse und das Bewusstsein für globale Tierschutzfragen sicherlich. Heutzutage höre ich seltener: „Warum sollten wir dort drüben helfen, wenn wir hier in den USA so viele Tierprobleme haben?“
Vielmehr treffe ich Menschen wie Maritha, eine AKI-Unterstützerin, die nach Jamaika gereist ist und für ihre Spenden eine AKI-Partnerorganisation, Kingston Community Animal Welfare, bestimmt. Marithas Grund, an eine Organisation zu spenden, die Tausende von Kilometern entfernt ist? „Ein Hund ist ein Hund, und es spielt keine Rolle, aus welchem Land er kommt. Dort, wo die Hilfe am dringendsten benötigt wird und wo Sie wissen, dass Sie etwas bewirken können, sollten Sie Ihr Geld einsetzen.“

Auch wenn das Bewusstsein und Interesse wächst, sagt mir meine AKI-Erfahrung, dass sich Tierschützer dem Trend des Spendens über Grenzen hinweg noch nicht voll und ganz anschließen müssen. Sicherlich verdienen US-amerikanische Tierschutzorganisationen unsere Unterstützung, aber wenn amerikanische Hunde- und Katzenliebhaber von den enormen Fortschritten wüssten, die Tierschutzorganisationen in armen Ländern machen (und von ihren enormen Bedürfnissen), und wenn sie wüssten, dass ihre Spendengelder es waren gut erklärt und einen Unterschied machten, würden die Grenzen des Gebens einreißen.

AKI füllt diese Wissenslücken:  Wir berichten über Erfolge und Herausforderungen unserer Partnerorganisationen. Wir informieren über die Verwendung dieser Spenden. Wir führen die Due Diligence durch, um sicherzustellen, dass unsere Partnerorganisationen Gelder nur für Tierschutzzwecke ausgeben. Und wir senden 100 Prozent aller Spenden an unsere Partnerorganisationen, die alle von Menschen vor Ort gegründet wurden und/oder jetzt geführt werden, denen Tiere sehr am Herzen liegen.

Es ist eine aufregende Zeit, sich im internationalen Tierschutz zu engagieren; es geht so schnell! In den vergangenen Jahren hat Pilar, die die AKI-Partnerorganisation Helping Hands for Hounds of Honduras leitet, festgestellt, dass „die Leute jetzt ihre Hunde zum Impfen und bei Krankheit zum Tierarzt bringen (obwohl sie aus finanziellen Gründen oft zu lange warten Lage). Sie kaufen auch Hundehütten, und Hunde werden seltener angekettet und ohne Unterschlupf in Sonne und Regen ausgesetzt. Die Leute kaufen jetzt Hundefutter (oft die billige Art), anstatt ihnen alte, verschimmelte Tortillas zu geben. Viele Menschen begraben jetzt ihre Haustiere, wenn sie sterben, anstatt sie in den Müll zu werfen.“

Unsere AKI-Partnerorganisationen tun so viel mit so wenig; Sie sind oft die einzige Tierschutzorganisation im Land. Sie arbeiten in Ländern, in denen Spenden für den Tierschutz so schwer zu bekommen sind und wo amerikanisches Fachwissen, gewonnene Erkenntnisse und Großzügigkeit eine große Wirkung haben können.  Es geht nicht um uns gegen sie; es geht nicht um lokal vs. global. Wir alle haben etwas zu teilen.

Karen Menczer gründete Animal-Kind International im Jahr 2007. Es unterstützt nun bestehende Tierschutzorganisationen in Armenien, Bosnien, Jamaika, Honduras, Ghana, Malawi, Namibia, Tansania, Südsudan und Uganda.

Book Saving Baby review by Karen Menczer of Animal Kind International.

Der Direktor von Animal-Kind International wurde eingeladen, eine Besprechung von Saving Baby abzugeben, den Memoiren einer Frau, ihrer Pferde und der Rennindustrie. Lesen Sie hier mehr über das Buch: www.savingbaby.com

Das Alumni-Magazin der University of New Mexico, The Mirage, Frühjahr 2012, enthielt einen Artikel über Animal-Kind International , den Sie hier lesen können.

 

Hier können Sie lesen  ein Artikel im Jemez Thunder über Animal-Kind International.

 

Animal-Kind International wird in den News der American Foreign Service Association im Foreign Service Journal vom April 2012 vorgestellt und ist hier verfügbar .

 

Helping Hands for Hounds of Honduras ist der Star von Ben Swans Artikel in der Santa Fe New Mexican über die Partnerorganisation von AKI in Honduras.

 

Ein weiterer großartiger Artikel von Ben Swan über Animal-Kind International erschien 2010 im Santa Fe New Mexican: Obdachlose, vernachlässigte Tiere auf der ganzen Welt bekommen benötigte Hilfe durch Animal-Kind International .

 

Ben Swan schrieb am 20. Juni 2010 einen kurzen Artikel für die Scoop-Kolumne der Santa Fe New Mexican mit dem Titel Keeping the Pulse on Animal Welfare Through the World."

 

Ben Swans erster Artikel über Animal Kind International erschien am 21.11.2009 im Santa Fe New Mexican – Animal-Kind International hilft, Tiere an den ärmsten Orten der Welt zu unterstützen.

 

James Hettinger schrieb in der Veröffentlichung der Humane Society of the United States, Animal Sheltering Magazine, über Animal-Kind International.

 

Karen Menczers Artikel über Animal-Kind International wurde im High Desert Dog Magazine veröffentlicht.

 

David Pluth, ein weltberühmter Fotograf, schrieb in der Juli/August-Ausgabe 2007 der Zeitschrift Bark: „ Karen Menczer, Erzieherin für Menschlichkeit, arbeitet an der Basis, um Afrikas Hunden zu helfen.“ Der Artikel zeigt Davids wunderschöne Fotografien.

Animal Kind International article in the Jemez Thunder.
Animal Kind International article by Ben Swan about Helping Hands for Hounds of Honduras.
Global Good Deeds article by Ben Swam

Another great article by Ben Swan about Animal-Kind International appeared in the Santa Fe New Mexican in 2010: Homeless, neglected animals throughout the world get needed help through Animal-Kind International.
<--

Ben Swan wrote a short article on June 20, 2010 for the Scoop column of the Santa Fe New Mexican, entitled, Keeping the Pulse on Animal Welfare Throughout the World."-->

Animal Kind International article by Ben Swan about Keeping the Pulse on Animal Welfare Throughout the World.
Article about Animal Kind International and Global Acts of Kindness.

Ben Swan's first article about Animal Kind International appeared in the Santa Fe New Mexican on 11/21/2009 - Animal-Kind International helps support animals in the world's poorest places.<--

bottom of page